Baby Bilderrahmen “Meine ersten 12 Monate”

16 Apr
2013
kullaloo - picture frame making instruction - postimage

Bei den Baby Bilderrahmen ist das wie mit dem Baby Fotoalbum: Entweder, man macht sie zeitnah nach der Geburt, oder zum 18. Geburtstag. Also mir geht es zumindest so :). Da Nelly letzte Woche 7 Monate alt wurde, dachte ich daher: Jetzt oder nie! Und habe zumindest die Bilderrahmen mit Fotos aus jedem bisherigen Lebensmonat angefangen…

Das mit den Fotos nach dem Motto “Mein erstes Jahr” ist zugegeben keine wirklich neue DIY-Idee. Aber ich finde es einfach schön, diese Entwicklung zu dokumentieren. Denn mal ganz ehrlich: Ich habe jetzt schon keinen Schimmer mehr, wie Nelly aussah als sie gerade auf die Welt kam.

Auch, als ich die Fotos für die Bilderrahmen rausgesucht habe, dachte ich manchmal: Und dieses kleine verschrumpelte Häufchen soll mein Baby sein?!? Irgendwie sieht sie für mich schon immer so aus wie sie jetzt ist. Sehr seltsam. Denn ich bin mir sicher, kein 7kg-Baby auf die Welt gebracht zu haben… auch wenn es sich durchaus danach anfühlte *grübel*

Na gut, wie dem auch sei. Jedenfalls habe ich mir eine schnelle Bastelanleitung für die Monatsbilderrahmen überlegt. Und da es bei IKEA die RIBBA Bilderrahmen jetzt runtergesetzt zu kaufen gibt, hält es sich auch vom Preis her noch relativ im Rahmen.

Und noch ein Hinweis für alle Mamis mit größeren Kiddies: Natürlich kann man das auch für jedes LebensJAHR machen 🙂

Material:

  • Sprühfarbe oder normale Farbe zum Bemalen der Zahlen
  • 12 Holzzahlen
  • Farblich passenden Ton-Karton
  • 12 Bilderrahmen

Baby Bilderrahmen "Mein ersten 12 Monate" basteln – Material

Je nach dem, ob man die Bilder ins Kinderzimmer oder beispielsweise den Flur hängen will, kann man die Zahlen und die Passepartouts bunt oder einfarbig halten. Schwarze Rahmen kann ich mir auch super mit einfachen weißen Zahlen vorstellen, das sieht sicher sehr schick und ein bisschen eleganter als meine Variante aus!

Bei solchen Arbeiten nehme ich übrigens häufig und gerne Sprühfarbe oder Sprühlack, denn das geht für mich einfach schneller als mit Pinsel und Farbe zu malen.

Bastelanleitung für die Bilderrahmen:

Baby Bilderrahmen "Mein ersten 12 Monate" basteln – Schritt 1-3

  1. Wenn man wie ich nicht die im Bilderrahmen mitgelieferten Passepartouts verwenden will, kann man sich einfach selbst welche aus farbigem Tonpapier herstellen. Dazu das Original-Passepartout auf das Papier legen, den Umriss nachzeichnen und auschneiden.
  2. Danach entweder den gleichen Ausschnitt wie beim Original auf das Tonpapier-Stückchen aufzeichnen oder ein eigenes Format wählen. Ich habe letzteres gemacht, da ich bei manchen Sachen wirklich ein echter Nerd bin und mich deshalb am Original gestört hat, dass der übrigbleibende Rahmen nicht an allen Seiten gleich breit ist (ich weiß, bekloppt, aber ich kann einfach nicht anders… :D).
  3. So oder so kann man nun auf jedenfall das innere Rechteck ausschneiden. Der entstandene Rahmen wird in den Bilderrahmen anstatt des alten Passepartouts gelegt.
    Baby Bilderrahmen "Mein ersten 12 Monate" basteln – Schritt 4-5
  4. Jetzt fehlen noch die Zahlen. Hierzu habe ich die kleinen Holzzahlen mit unterschiedlichen Farben besprüht. Das ganze muss dann nach Angabe auf der Sprühflasche trocknen.
  5. Zum Schluss kann man die fertigen Zahlen nun auf dem Bilderrahmen anbringen. Ich habe dies mit einer Heißklebepistole gemacht, weil man die Zahlen so zur Not später auch mal wieder abmachen kann. Tipp: Wenn man die Zahlen immer an unterschiedlichen Stellen am Bilderrahmen anbringt, kriegt das ganze noch etwas mehr Pepp!

Und so sieht nun einer der fertigen Bilderrahmen meiner kleinen Bastelanleitung aus:

Baby Bilderrahmen "Mein ersten 12 Monate" basteln – Ergebnis

Mein persönlicher Favorit ist übrigens Bilderrahmen Nummer 3. Diese Backen sind echt der Wahnsinn. Ich wurde sogar schon im Bus angesprochen: “Die hat aber dicke Backen… hat sie… da irgendwas?”. Ich so nee, das ist immer so. “Oh…” 🙂

Baby Bilderrahmen "Mein ersten 12 Monate" basteln – Range

16

16 Kommentare

Kommentar schreiben
  1. Dani

    Das ist so süß! Ich muss das unbeidngt auch mal machen. Ich wünschte ich hätte meinen Kleinen jeden Monat mit dem gleichen Stofftier fotografiert… dann hat man noch einen schönen Größenvergleich 🙂

  2. heiDIY Artikelautor

    Ach man warum kommst du mit so Ideen net eher?!? Das is wirklich cool mit dem Stofftier 🙂 Wobei ich zugeben muss, dass ich schon die Bilder oben immer nur ungefähr aus dem entsprechenden Monat habe… immer am 11. ein Bild zu machen, dafür bin ich zu verplant 🙂

  3. Dani

    Das beruhigt mich jetzt 😉 Hab das mit dem Stofftier ja auch nicht gemacht… leider! Hab da schon sooo tolle bilder gesehen! Spätestens wenn die Kleine läuft klappt das mit dem Fotos machen eh nicht mehr so gut! Bin immer total happy wenn von 100 Bilder 5 scharf sind 😀

  4. Julia

    Das ist ja eine tolle Idee, werd ich gleich nachmachen!

    Bin gerade über die Mom Blogs auf deinen tollen Blog gestoßen und bin ganz begeistert! Werde gleich noch ein bisschen bei dir stöbern gehen! 🙂

    Alles Liebe deine
    Julia von Mama, Couch & Coach

  5. heiDIY Artikelautor

    Liebe Julia,
    vielen Dank 🙂 Und ich geh gleich mal zum Gegenbesuch stöbern, hab mich eben schon kaputt gelacht über das Bild mit den Weißwürschten!! 😀

  6. heiDIY Artikelautor

    Hallo Mel,
    ach das ist doch ein super Anlass… würd auch gern mal wieder ne Wohnung neu dekorieren 🙂 Allerdings ohne den Umzugstress vorher ;)… freu mich, dass ich dir ne Anregung geben konnte! 🙂

  7. Sabine

    Nelly hat süße Backen! Wie schnell die Zeit vergeht mit dem Krümel ist echt der Hammer! Unserem knapp 10 (!!!) Kilo Kind sieht man den schweren Start auch nicht mehr an.

  8. heiDIY Artikelautor

    Wow 10kg? Uiuiui, da liegen doch nur 2 Tage zwischen unsren Kleinen… Nelly ist so bei 7,5kg denke ich 🙂 Aber ist wirklich krass, wie schnell die groß werden…

  9. Anja

    Tolle Anleitung und grandiose Idee – so sieht man schön die Entwicklung des Kindes auf einen Blick – einfach genial – liebe Grüsse Anja

  10. heiDIY Artikelautor

    Liebe Astrid,
    du könntest es für jedes Jahr statt die ersten 12 Monate machen, oder sind das auch schon zu viele Jahre…? 🙂
    GLG Heidi

  11. Julia

    Unsere Tochter ist jetzt 14 Monate alt und sieht für mich auch schon immer so aus wie jetzt… 😉 Es scheint also wirklich normal zu sein…auch wenns schade ist… 😉 Aber immer wieder beruhigend, dass es auch anderen so geht…toller Blog und tolle Texte. LG

  12. Christina

    Kann mir jemand sagen woher ich solche Bilderrahmen herbekomme? Möchte das so gerne nachmachen. Vielleicht gibt es die Rahmen auch in anderen Farben?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.