Ich wurde getaggt

15 Apr
2013

Als ich die Mail von Nicole von KINDERPOTPOURRI bekam, dass ich getaggt wurde, dacht ich im ersten Moment: Oh Gott… ein Virus? Trojaner? Blacklist für Blogger? Das ganze stellte sich dann aber als eine Art digitaler Blog-Kettenbrief heraus. Und weil es dabei darum geht, etwas persönliches über sich preiszugeben, mache ich auch auf jedenfall dabei mit 🙂

Und so funktioniert das ganze:

  • Man muss 11 Dinge über sich schreiben
  • Man muss 11 Fragen beantworten, die man von einem anderen Blogger gestellt bekommt
  • Man muss sich selbst 11 Fragen überlegen und diese 11 anderen Bloggern stellen

Natürlich muss den 11 Bloggern von ihrem Glück erzählen, und wichtig, man darf nicht Zurück-Taggen.

So viel zur Theorie, jetzt geht’s los 🙂

11 Dinge über mich

  • Ich habe weniger Schuhe im Schrank als mein Freund.
  • Wennsch will, kann isch ooch risch scheen sächsch reedn.
  • Manchmal finde ich es sehr schade, so weit weg von meinen Eltern und dem Rest meiner Familie zu wohnen.
  • Kochen gehört nicht zu meinen Stärken, genauso wenig wie Blumengießen.
  • Ich höre gern Damien Rice.
  • Ich kann ganz schön perfektionistisch sein.
  • Auf dem Gehweg versuche ich ganz oft unterbewusst, nicht auf die Fugen zwischen den einzelnen Steinplatten zu treten.
  • Ich liebe Schottland.
  • Ich kaufe unheimlich gern Klamotten für mein Baby, für mich selbst hingegen gehe ich total ungern shoppen.
  • Ich sortiere Dinge gerne in Boxen, weshalb ich von meinem Freund den Spitznamen „Boxenluder“ bekommen habe.
  • Für ein Jever lasse ich jeden Cocktail stehen.

11 Fragen, die mir von Nicole gestellt wurden

Was trifft auf dich zu bzw. was magst du lieber?

  • Frühaufsteher oder Langschläfer? Ich habe eine 7 Monate altes Baby… denke da erübrigt sich die Antwort 😀
  • Sushi oder Pizza? Defintiv Pizza, denn die kann ich jeden Tag essen, bei Sushi brauche ich dann immer etwas Abstand für ein paar Wochen.
  • Auto- oder Fahradfahrer? Ich bin ziemlich faul… also fahre ich lieber Auto.
  • Schokolade oder Käse? Käse, denn ich bin gar nicht so verrückt nach Süßem.
  • Lesen oder Fernsehen? Lesen ist für mich Gehirn-Urlaub, und ich brauche dazu Ruhe, um richtig Abtauchen zu können. Das klappt im Alltag aber seeeehhhhr selten, deshalb schaue ich lieber TV.
  • Kaffe oder Tee? Kaffeeeeee!!!
  • Kaufen oder Selber machen? Kommt drauf an: Wenn ich es kann, mache ich Dinge gern selbst. Aber ich weiß auch, wo meine Grenzen sind, und dann vertraue ich lieber auf die Fachleute 🙂
  • Hund oder Katze? Eigentlich Katze, denn ich hatte 9 Jahr lang eine während meiner Kindheit. Jetzt haben haben wir einen Hund und der ist auch toll.
  • Arbeit oder Freizeit? Im Moment vermischt sich das. Ich liebe meine Arbeit und brauche sie, aber klar, ich genieße es auch mal nichts zu tun (was aber sehr lang nicht vorgekommen ist ;)).
  • Norwegen oder Griechenland? In meinen Adern fließt ein Teil norddeutschen Blutes… von daher zieht es mich immer eher in den Norden, also Norwegen!
  • Zugfahren oder Fliegen? Ich bin im Studium soooo viel Zug gefahren, teilweise 9 Stunden am Stück um von Wilhelmshaven an der Nordsee nach Hause ins Sachsenland zu fahren. Und deshalb hab ich davon für die nächsten 20 Jahre genug, ich fliege lieber.

11 Fragen, die ich anderen Bloggern stelle

  • Das Erste, worüber du je gebloggt hast?
  • Das Verrückteste, was du je gemacht hast?
  • Das Leckerste, was du je gegessen hast?
  • Das Grünste, was du je gesehen hast?
  • Das Zufälligste, was dir je passiert ist?
  • Das Weitentfernteste, wo du je gewesen bist?
  • Das Schönste, was du je von Hand gemacht hast?
  • Das Größte, wovon du je geträumt hast?
  • Das Teuerste, was du je verschenkt hast?
  • Das Liebste, was du je gesagt bekommen hast?
  • Das Letzte, was du je gewonnen hast?

Und diese 11 Blogger habe ich ausgewählt

Ich würde mich freuen, wenn ihr über die Kommentare die Links zu euren Beiträgen hinterlasst… bin doch auch neugierig 🙂

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.