Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins

6 Jun
2013
Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Artikelbild

Kreative Kinder Muffins wird es wohl demnächst öfter auf kullaloo geben… es gibt ja soooooo viele tolle Sachen, die man backen und dekorieren kann! Ich habe nur mal ein bisschen gegoogelt und wurde fast erschlagen von so vielen genialen Ideen. Ich habe mich dann aber für eine eher “unklassische Deko” meiner ersten kullaloo Muffins entschieden. Denn sie sehen aus wie richtige kleine Burger 🙂

Die meisten Rezepte, die ich im Web für die Hamburger Muffins gefunden habe, machen Salat, Käse und Tomate mit gefärbtem Fondant. Das sah mir zum einen teilweise ein bisschen zu künstlich aus, zum anderen fand ich drei dicke Zuckerschichten dann doch etwas viel.

Deshalb habe ich das ganze etwas fruchtiger gemacht. Und so haben meine Kinder Muffins im Burger-Look nun eine Kiwischeibe als Salat und Erdbeeren als Tomatenersatz. Nur der Käse, der bleibt eine süße Angelegenheit. Aber mit dem gelben Zuckerguss sieht es auch einfach richtig toll nach geschmolzenem Käse aus 🙂

Bevor es mit der Anleitung los geht noch eine kleine Vorwarnung: Die Muffin Burger lassen sich leider genauso schlecht essen wie richtige Burger, also unbedingt Tellerchen für die Kleckereien dazu reichen 🙂

Zutaten:

  • Teig für Schokoladen-Muffins
  • Teig für Zitronen- oder Buttermuffins
  • Gelbe und rote Zuckerglasur
  • Sesamkörner
  • Kiwis
  • Erdbeeren

Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Zutaten

Als Hilfsmittel benötigt ihr Muffin-Backförmchen, Messer und ein Küchenbrettchen.

Anleitung für die Kinder Muffins im Hamburger-Look:

Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Schritt 1-3

  1. Als erstes werden die zwei verschiedenen Muffin-Teige zubereitet. Ich habe der Einfachheit halber zwei fertige Backmischungen genommen, aber natürlich könnt ihr dafür auch eure hauseigenen Teigrezepte nehmen.
  2. Der Teig wird anschließend im Verhätlnis 50:50 auf die Muffin-Backförmchen verteilt.
  3. Auf dem hellen Teig werden noch ein paar Sesamkörnchen verteilt und dann geht es ab damit in den Backofen gemäß Backanleitung für den Teig.
    Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Schritt 4-5
  4. Sind die Muffins fertig gebacken und abgekühlt, werden als erstes die hellen Muffins mit dem Messer in ein Ober- und ein Unterteil geschnitten. Das gleiche macht ihr mit den Schokomuffins, wobei der obere Teil nicht gebraucht wird und gern schon mal von den Kiddies verschlungen werden darf 🙂 Jeder Burger besteht damit aus einem hellen Oberteil, einem hellen Unterteil und einem Schoko-Unterteil.
  5. Als nächstes geht es an die Früchte. Kiwis und Erdbeeren dazu in Scheiben schneiden, die Kiwis vorher aber auf jedenfall schälen.
    Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Belegreihenfolge
  6. Jetzt geht’s los mit dem Belegen. Die Grafik oben zeigt euch die Reihenfolge: Auf das helle Muffinunterteil kommt zunächst die Kiwischeibe (Salat) – dann das Schoko-Muffinscheibchen (Fleisch) – die Erdbeeren (Tomaten) – der gelbe Zuckerguss (Käse)  – dann der rote Zuckerguss (Ketchup) – und zum Schluss der Muffindeckel mit den Sesamkörnern drauf. Beim Käse kann man den Zuckerguss ruhig an den Seiten runterlaufen lassen, dann wirkt es noch besser wie geschmolzener Käse. Yummieh 🙂

Und so sieht der süße Burger fertig belegt aus:

Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Fertiger Muffin

Es ist echt witzig, denn wenn man reinbeißt ist es auf den ersten Moment ein komisches Gesschmacksempfinden. Denn es sieht einem echten Hamburger schon recht ähnlich und dann sagt das Gehirn “Warum schmeckt dieser deftige Fleischbatzen denn nach Schokolade?!?”. Müsst ihr auf jedenfall ausprobieren, sehr lustige Erfahrung 🙂

Als Serviervorschlag könnt ihr Butterbrotpapier in passende Quadrate schneiden und unterlegen. Das hat dann etwas von den Burgerverpackungen, die man aus dem Fast-Food-Restaurant kennt…

Kinder Muffins: Rezept für Hamburger Muffins - Serviervorschlag

Falls ihr diese Kinder Muffins selber mal ausprobiert: Berichtet mir doch, wie der erste Biss für euch oder eure Kinder so war 🙂

16

16 Kommentare

Kommentar schreiben
  1. Paula Lapin

    So eine tolle Idee!
    Falls man keinen Zuckerguss verwenden möchte, kann man einfach eine Mango pürieren und man hat eine leckere, gelbe Sauce. Wahrscheinlich “hält” sie nicht so gut wie Zuckerguss, der fest wird.
    Eventuell könnte man das auch kombinieren…
    Liebe Grüsse
    Paula

  2. Nicole

    Deine Ideen sind immer unglaublich toll. Bin jedesmal aufs Neue begeistert! So schnell kommt man mit dem Nachmachen gar nicht hinterher! VG

  3. heiDIY Artikelautor

    Lieben Dank 🙂 Aber die Idee ist ja nicht von mir, sondern von Google 😀

    @Paula: Total cool die Idee der pürierten Mango statt dem Zuckerguss!!! Muss man halt vielleicht echt nur kurz vorm Servieren machen, aber das merk ich mir auf jedenfall 🙂

  4. Doro

    So eine tolle Idee. Meine Tochter feiert morgen in der Kita Abschied und ich will die Kids mit den Burger-Muffins überraschen!! “Brötchen” und “Fleisch” sind bereits fertig. Überlege jetzt ob ich die Burger eure Abend noch fertig mache oder doch lieber morgen früh… Laut der Zuckergussverpackung braucht das Zeug 4 Stunden bis es fest wird – aber die Mufgins sind ja fürs Frühstück gedacht ?! Wie ist deine Erfahrung? Werden die Muffins matschig?

    Liebe Grüße,
    Doro

  5. heiDIY Artikelautor

    Liebe Doro,
    würde sie ehrlich gesagt lieber erst morgen früh zusamnenbauen. Durch die Früchte wird es schon nach ner Zeit matschig, und die Kiwi wird irgendwann dunkelgrün (wie Spinat den man zweimal aufwärmt). Und der Zuckerguss kann ja ruhig ein bisschen flüssig sein, ist ja schließlich frisch geschmolzener Käse 😉

    Hach ich bin gespannt wie sie ankommen, berichte mal 🙂

    Liebe Grüße, Heidi

  6. Doro

    Hallo liebe Heidi,

    Lieben Dank für Deine schnelle Antwort.. Du hast Recht: ich werde Morgeb lieber etwas früher aufstehen und die Burger “frisch” machen 🙂 ich berichte dann 🙂 liebe Grüße, doro

  7. Tina

    Hallo, erst einmal.. tolles Rezept, wird auf jeden fall gleich ausprobiert! und dann eine Frage wie viele Pakete von der gelben Zuckerlasur hast du benötigt?
    liebe Grüße Tina

    1. heiDIY Artikelautor

      Huhu Tina,
      ich habe eine Packung genommen, da war dann aber auch noch ein Rest drin 🙂
      Liebe Grüße,
      Heidi

  8. sandra

    Super rezept, ganz einfach nach zu machen. Zudem schmeckt es wirklich sehr gut. Vielen Dank für den tollen Rezept. Meine Kinder sind verrückt danach und ihnen macht es eine große freude es zu essen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.