Selber nähen eines Knistertuchs mit Applikation

29 Dez
2012
sew your own crinkle toy

Wie in meinem letzten Beitrag angekündigt habe ich mich am selber naehen eines Knistertuchs versucht. Und da der Weihnachtsmann bzw. das Christkind es wie geplant am 24.12. ausgeliefert hat, kann ich nun auch die Nähanleitung dazu posten 🙂

Ich habe mir für das Knistertuch eine Illustration von einer Schnecke mit einem Fliegenpilz angefertigt – das Motiv, dass ich eigentlich mal für Kissen und Decke meines selbstbezogenen Stubenwagens nutzen wollte…  naja. Falls ich jemals nochmal dazu kommen sollte, dann habe ich zumindest die Applikation schon mal parat 🙂

Aber nun zu meinem Knistertuch! Das man aber auch als Schnuffeltuch mit Knistereinlage bezeichnen könnte…

Material:

  • Verschiedene Stoffe für das Tuch
  • Farblich passende Stoffreste für die Applikation
  • Farblich passendes Garn für die Applikation
  • Roten Filz für die Bäckchen der Schnecken-Applikation
  • Vliesofix
  • Rasselkugel
  • Schnürsenkel
  • Schnullerclip

Knistertuch mit Schnecken-Applikation selber nähen – Material

Das Schnittmuster und die Applikationsvorlage für die Schnecke kannst du dir hier herunterladen:

kostenloses Schnittmuster Knistertuch mit Schnecken-Applikation

Als Basis-Stoffe habe ich wie beim Stubenwagen die Westfalenstoffe der Serie Gent genommen. Die gepunkteten Stoffe sind von STOF A/S aus der Serie “Quilters Basic Memory”. Woher Knisterfolie und Rasselkugel stammen, steht in diesem Blogbeitrag.

Nähanleitung für das Knistertuch:

Schritt 1: Schnittmuster übertragen & Zuschneiden

Übertrage zunächst das Schnittmuster auf Deinen Stoff und schneide die Teile mit 1cm Nahtzugabe zu.

Knistertuch mit Schneckenapplikation: Schritt 1

Schritt 2: Applikation des Schnecken-Motivs

Dann geht es los mit der Applikation. Übertrage zuerst das Motiv auf das Vliesofix, schneide die einzelnen Teile aus und bügle sie auf die Stoffreste. Schneide die Teile nun exakt entlang der Linien aus. Jetzt kannst Du das Trägerpapier von den Einzelteilen der Applikation entfernen und das Motiv auf das Quadrat für die Vorderseite aufbügeln.

Anmerkung: Eine detaillierte Anleitung für das Arbeiten mit Vliesofix bei Applikationen habe ich schon mal hier gepostet, falls jemand noch mehr Infos benötigt…

Knistertuch mit Schneckenapplikation: Schritt 2a

Nach dem Aufbügeln können die einzelnen Stoffteile des Schnecken-Motivs mit einem Zick-Zack-Stich umrandet werden. Die Augen werden dann als kleine Punkte mit einem schwarzen Faden aufgestickt. Für die Fühler habe ich jeweils ein etwa 2 cm langes Stück Faden an den Kopf der Schnecke genäht. Als Bäckchen werden zwei kleine Kreise aus rotem Filz ausgeschnitten und genau wie ein Knopf angenäht.

Schritt 3: Rand annähen

Die Applikation ist nun fertig, jetzt kommt der Rand der Knistertuchs dran. Dafür werden die 4 Streifen für die Umrandung nacheinander im Uhrzeigersinn an das innere Stoffquadrat festgenäht (mit 1cm Abstand zur Stoffkante), wobei immer eine Seite bündig zum inneren Quadrat angenäht wird.

Wichtig: Den ersten Streifen nur halb annähen, um diesen ganz zum Schluss an den letzten Streifen zu nähen.

Knistertuch mit Schneckenapplikation: Schritt 3

Schritt 4: Extras anbringen

Im nächsten Schritt werden Kordeln zurechtgeschnitten und ein weiteres Bändchen zum Festhalten und Draufrumkauen angefertigt.

Aus einem längeren Stück Kordel wird die Schlaufe für den Schnullerclip gemacht, sodass man das Knistertuch vor dem Runterfallen schützen kann (alternativ kann man auch einen Schnuller dran befestigen). Alles zusammen wird dann auf der vorher angefertigten Vorderseite des Tuchs festgesteckt.

Am besten nähst du sie nun mit ein paar Stichen innerhalb der Nahtzugabe auf der Umrandung fest, damit beim Zusammennähen mit der Rückseite nichts verrutschen kann.

Knistertuch mit Schneckenapplikation: Schritt 4

Schritt 5: Zusammennähen

Zum Schluss wird die Rückseite des Tuchs mit der Vorderseite und natürlich der Knisterfolie zusammengenäht (wieder mit 1cm Abstand zur Stoffkante).

Die Knisterfolie solltest vorher mit einer kleinen Schere mit ein paar Löchern versehen. Das Tuch kann dann durch die offen gelassene Wendeöffnung gewendet werden.

Knistertuch mit Schneckenapplikation: Schritt 5

Zum Schluss musst Du die Wendeöffnung nur noch mit einem Matratzenstich verschließen.
Und fertig!

In der Praxis hat sich das Tuch bisher ganz gut gehalten, besonders der Schnullerclip zum Festmachen ist wirklich Gold wert! Vielleicht könnte man noch eine dickere Vliesline mit in das Tuch einnähen, dann wird es noch etwas griffiger.

Ansonsten durchaus alltagstauglich, zumindest meinem Baby “schmeckt” es ganz gut 🙂

Kostenloses Schnittmuster Knistertuch mit Schnecken-Applikation

Knistertuch mit Schnecken-Applikation

 

14

14 Kommentare

Kommentar schreiben
  1. heiDIY Artikelautor

    Liebe Yvie,
    vielen lieben Dank für die Linkempfehlung und das Kompliment, bin gespannt ob’s dann auf deinem Blog auch ein Knistertuch gibt… werd auf jedenfall immer mal vorbeischauen 🙂

  2. heiDIY Artikelautor

    Hallo Batseltante,

    nein, dafür gibt es leider keine Bastelpackung 🙁

    Aber wenn du das Tuch gerne nachnähen möchtest, kannst du dir ja die einzelnen Bestandteile zusammen suchen, die Links wo ich meine Sachen her habe sind ja beim Material dabei…

    Wünsche dir auf jedenfall viel Erfolg!

    LG heiDIY

  3. Sonja

    Hallo heiDIY!

    Ich bin gerade erst in die Welt des Nähens eingestiegen und habe Probleme beim festnähen der Seitenteile. Vielleicht habe ich auch einen denkfehler!!?? Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir ne genaue Anleitung schicken könntest wie ich die Seitenteile an das Quadratische Stück Stoff befestigen kann…(mehrere Versuche waren schon vergeblich;-(()..
    Ganz liebe Grüße Sonja

  4. Birgit Schaber

    sehr hübsch, aber ich werde die Rassel in einen angenähten Zipfel einschließen. Mit dem Schnürsenkel, hätte ich Angst, wenn die Kugel “abgekaut” wird, könnte das Baby ersticken.

  5. heiDIY Artikelautor

    Hallo Birgit,

    ja das Thema Spielzeugsicherheit ist super wichtig! Wir testen unsere Sachen immer z.B. auf Reißfestigkeit, damit nichts verschluckt werden kann. Außerdem gibt es auch Rasseln, die CE-gekennzeichnet sind und so groß sind, dass man sie nicht verschlucken kann. Aber mit einnähen in den Zipfel bist du auf Nummer sicher! Alle neuen Projekte sind jetzt auch immer ohne solche “Fallstricke”, damit auch der absolute Laie sicheres Spielzeug aus unseren Anleitungen nähen kann.
    GLG Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.