Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen

20 Jun
2013
Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen - Artikelbild

Es gibt Bilder, die sind etwas ganz besonderes. Wie das erste Foto von Nelly, auf dem sie herzhaft in die Kamera lacht. Ich liebe dieses Bild über alles und wollte es auf eine ganz besondere Art und Weise festhalten. Deshalb habe ich es mit Knöpfen nachgebaut, und jippieehh, nun ist das Knopfbild endlich fertig geworden!

Ich hatte euch vor ein paar Wochen schon mal eine kleine Vorschau des Bildes gezeigt. Gestern habe ich das Bild dann endlich mit den letzten Knöpfen bestückt, die ich in meiner gefühlten 30. Knopfkaufaktion erworben habe. Netterweise habe ich von meiner Knopfverkäuferin des Vertrauens auf Dawanda sogar ein paar zusätzliche Knöpfe geschenkt bekommen, sodass nun keine Lücke mehr auf dem Bild zu sehen ist 🙂

Das ist hier ist das Originalfoto von Nelly, auf dem ich das erste Mal so richtig ihr Lachen festhalten konnte:

Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen - Original

Im Nachhinein denke ich, dass ich das Bild vielleicht auch mit farbigen Knöpfen hätte machen können. Aber ich dachte, dass das Knopfbild einfacher in schwarz-weiß zu machen ist, weil ich da besser an die verschiedenen Farbnuancen komme. Da habe ich mich allerdings getäuscht, denn hell- und mittelgraue Knöpfe sind sehr schwer zu finden.

Über verschiedene Quellen habe ich dann aber diverse alte Knopfsammlungen erworben, und dann hieß es sortieren. Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Ja, ein wenig fühlt man sich schon wie Aschenputtel beim Linsen aus der Asche sortieren 🙂 Man muss bei gutem Licht genau die verschiedenen Farbnuancen auseinander sortieren, bis man eine Farbskala von weiß bis dunkelgrau erhält.

Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen - Knöpfe sortiert

Ein paar Abstriche musste ich dann aufgrund der mangelnden Knopffarben machen. Ein bisschen sieht Nelly zum Beispiel aus, als hätte sie schwarze Haare, aber wie gesagt, hellere Grautöne sind nicht so leicht zu kriegen 🙂

Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen - Bild frontal

Das Kleben der Knöpfe selber ging ziemlich flott. Wenn alles ersteinmal farblich sortiert ist, muss man dann nur noch den Leim auftragen und die Knöpfe positionieren.

Ich habe übrigens eine 70x70cm Leinwand mit Fotovordruck für dieses Knopfbild verwendet, damit ich die Knöpfe nicht ins Blaue kleben muss. Für die Größe der Knöpfe ist die Leinwandgröße ideal, da man auch Details wie die Augen ganz gut rausarbeiten kann. Aber leider verschlingt das Bild in so einer Größe auch Unmengen von Knöpfen…

Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen - Details

Auf jedenfall bin ich froh, dass ich dieses DIY-Projekt nun abgeschlossen habe, war schon ein kleiner Zeitfresser… Aber ich freu mich auch, es gemacht zu haben, denn es macht sich wirklich hervorragend an unserer Wohnzimmerwand 🙂

Knopfbild: Ein Portraitbild aus Knöpfen - Ambiente

15

15 Kommentare

Kommentar schreiben
  1. Anica

    Das sieht echt klasse aus und ist eine super Idee. Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du das Foto als Bild unter den Knöpfen als Vorlage?
    Liebe Grüße!

  2. Anica Thiele

    Das sieht wirklich klasse aus!!! Was genau hast du dir denn als Vorlage auf die Leinwand drucken lassen????

  3. heiDIY Artikelautor

    Lieben Dank für eure netten Worte 🙂

    Auf die Leinwand habe ich ein Schwarz-Weiß-Bild drucken lassen, das ich vorher noch mit Photoshop-Filtern etwas abstrahiert habe (damit man nicht zu viele Details hat).

    Wir überlegen gerade, ob man daraus vielleicht eine Bastelpackung mit Anleitung machen könnte, wo die bedruckte Leinwand mit drin wäre. Nicht jeder hat ja Photoshop…

  4. Anica

    Eine Bastelpackung wäre für einige bestimmt sehr interessant. Photoshop ist ja wirklich manchmal eine Sache für sich (ich verwende deswegen gimp 🙂 ) Hab grad schon nach Knöpfen geschaut…. Das war bestimmt nicht einfach, die alle zusammen zu finden 🙂

  5. heiDIY Artikelautor

    @ Anica:
    Liebe Anica, klick doch mal oben bei dem Kommentar von Gisela auf ihren verlinkten Namen, bei ihr habe ich die meisten meiner Knöpfe gekauft 🙂 Es ist aber wirklich schwierig, wie gesagt, besonders helle Grautöne sind schwer zu kriegen (da gibts auf ebay einen der heißt derknopfmacher, bei dem kannst du auch mal gucken) 🙂

    @ Nadine: Lieben Dank 🙂

  6. Dusseltierchen

    Liebe heiDIY,

    ich bin gerade ganz fasziniert von deinem Knopfbild. Ich würde wahrscheinlich völlig durcheinander kommen mit all den Farbnuancen und am Ende würde es ganz schön verdreht aussehen. Bei dir erkennt man den kleinen Wonneproppen aber super und sie lacht wirklich sehr süß. Wenn ich dein Detailfoto so anschaue, bin ich noch erstaunter, wie gut du das Bild hinbekommen hast – wow!

    Ganz lieben Dank fürs Zeigen und dir ein schönes Wochenende,
    Marina

  7. heiDIY Artikelautor

    Danke 🙂

    @Dusseltierchen: Man muss schon gut konzentriert arbeiten damit nix durcheinander kommt, und vor allem muss man die sortierten Knöpfe gut verstauen zwischendurch damit nix umfällt und man neu sortieren muss. Ich weiß wovon ich spreche 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.