Abschminkpads nähen

Viele benutzen täglich Wattepads, zum Beispiel zum Abschminken. Die kleinen praktischen Alltagshelfer kannst du aber ganz einfach aus Stoffresten selber nähen! Mit Abschminkpads nähen tust du nicht nur dir selbst, sondern auch der Umwelt etwas Gutes, denn selbstgenähte Stoff Abschminkpads kannst du waschen und immer wieder benutzen. Mit einen Vorrat von 10 bis 20 Stück gehen sie dir auch nicht so schnell aus (vorausgesetzt du denkt daran, sie hin und wieder mit in die Waschmaschine zu werfen).

Abschminkpad nähen: Vorlage

Als Vorlage zum Abschminkpad nähen kannst du alles Mögliche verwenden. Ein rundes Wasserglas eignet sich perfekt als Abschminkpad Vorlage, du kannst aber auch zum Beispiel eine Herz- oder eine Blumenform aus Pappe ausschneiden oder ein Wattepad als Schnittmuster verwenden.

Das beste Material zum Abschminkpads Nähen

Was das Material zum Kosmetikpad Nähen angeht bist du sehr flexibel – im Grunde kannst du alle leicht saugfähigen Stoffe verwenden. Du kannst die Abschminkpads zum Beispiel aus schönem Jersey, Sweat oder Webware nähen. Besonders vielseitig werden deine selbstgemachten Abschminkpads, wenn du zwei verschiedene Stoffe komboinierst, zum Beispiel eine Lage Kurzhaarplüsch und eine Lage gewebte Baumwolle. Die Plüschseite eignet sich perfekt, um Partikle aufzunehmen, und mit der anderen Seite werden Creme- oder Ölrückstände entfernt. Für Abschminkpads mit Frottee-Seite kannst du auch super ein altes Handtusch zerschneiden. Unser Tip: Restekiste durchwühlen! Und natürlich gilt grundsätzlich für alle Stoffe vor der ersten Benutzung: eine Runde Waschmaschine! In einem Wäschesäckchen lassen sich die selbstgenähten Abschminkpads super sammeln und waschen.

DIY Abschminkpads aus Mikrofaserplüsch

Hast du vielleicht noch ein paar Plüschreste daheim? Wir haben es für dich auf Herz und Nieren getestet und für gut befunden: unser SuperSoft SHORTY ist zum Abschminkpad Nähen super geeignet!

Das brauchst du zum Abschminkpads Nähen

  • Stoffreste (Kurzhaarplüsch, Jersey, Webware, Frottee, Nicky,…)
  • eine Schablone (z.B. ein Wasserglas, ein Wattepad oder eine zugeschnittete Pappschablone)
  • eine Nähmaschine mit Zickzack-Stich

Geeignete Plüschs zum Kosmetikpads Nähen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.