Nackenhörnchen nähen: Schnittmuster Nackenkissen in Regenbogenoptik für Kinder & Erwachsene

Nackenhörnchen nähen Schnittmuster

Ein tolles Geschenk und das perfekte selbst gemachte Urlaubsutensil: Mit unserem kostenlosen Nackenkissen Schnittmuster kannst du ein kunterbuntes Nackenhörnchen nähen, in Regenbogen-Optik für die extra Portion gute Laune auf staugeplagten Urlaubs-Autofahrten 😀 Ok ok, zugegeben, die “Wann-sind-wir-endlich-da”-Fragehäufigkeit von den Rücksitzen wird das Nackenkissen wohl nicht positiv beeinflussen, aber vielleicht führt es mit kuscheligen Stoffen genäht zumindest etwas schneller zu kleinen Ruhephasen 🙂

Und weil es auch ein tolles individuelles Geschenk für Erwachsene ist, haben wir das Schnittmuster in zwei Größen angelegt: einmal für Kinder (ca. 20×25 cm) und einmal für Erwachsene (ca. 30×35 cm).

Ihr könnt euch das Schnittmuster (PDF zum Ausdrucken) unter diesem Link herunterladen:

Schnittmuster Nackenhörnchen nähen

Das brauchst du zum Nähen des Nackenkissens

Benötigtes Material zum Nackenkissen nähen FÜR KINDER:

  • Stoff für Ober- und Unterseite des Kissens, ca. 30×70 cm (Verkaufseinheit: 0,3 m bei 1,5 m Stoffbreite) oder 55×35 cm (Verkaufseinheit: 0,6 m bei 0,75 m Stoffbreite)
  • Stoff für die Regenborgenfarben, pro Farbe max. 27×33 cm (Verkaufseinheit: 0,3 m bei 1,5 m Stoffbreite ODER 0,3 m bei 0,75 m Stoffbreite)
  • Vliesofix
  • Füllwatte oder Styroporkugeln
  • Nähgarn

Benötigtes Material zum Nackenhörnchen nähen FÜR ERWACHSENE:

  • Stoff für Ober- und Unterseite des Kissens, ca. 40×90 cm (Verkaufseinheit: 0,4 m bei 1,5 m Stoffbreite) oder 70×45 cm (Verkaufseinheit: 0,7 m bei 0,75 m Stoffbreite)
  • Stoff für die Regenborgenfarben, pro Farbe max. 35×43 cm (Verkaufseinheit: 0,4 m bei 1,5 m Stoffbreite ODER 0,4 m bei 0,75 m Stoffbreite)
  • Vliesofix
  • Füllwatte oder Styroporkugeln
  • Nähgarn

Für das “klassische” Regenbogennackenkissen haben wir folgende Stoffe verwendet:

Zuschneiden

Wichtig: Schneide vorab noch nichts zu! Es ist aufgrund der Applikation leichter, dass Kissen ohne bereits zugeschnittene Teile zu nähen. Starte mit Schritt 1 der Anleitung und schneide erst zu, wenn es in der Anleitung geschrieben steht.

Ausnahme: Du willst das Nackenhörnchen nähen, aber ohne Regenbogenapplikation? Dann kannst du die beiden Kissenteile gemäß dem Nackenhörnchen Schnittmuster zuschneiden und anschließend unter Auslassen der Wendeöffnung zusammennähen.

Anleitung Nackenhörnchen nähen

Schritt 1: Regenbogenfarben auf Vliesofix übertragen

Übertrage als erstes die 5 Farben des Regenbogens auf Vliesofix. Dazu legst du das Vliesofix mit der rauen Seite auf die Vorlagen und zeichnest sie mit einem Stift nach. Wichtig: Übertrage auch die eingezeichnete obere Mitte jeder Farbe auf das Vliesofix!

TIPP: Falls dein Vliesofix nicht groß genug ist für die Regenbogenfarben, kannst du dir aus zwei einzelnen Vliesostückchen ein großes basteln. Klebe die beide Vliesofixstücke dafür mit etwas Klebeband Kante an Kante auf der Folienseite zusammen (die raue Seite liegt auf dem Tisch).

Schneide die Vliesofixstückchen nun grob aus, sodass du sie auf die verschiedenen Stoffstücke aufbügeln kannst. Dazu legst du das Vliesofix mit der rauen Seite auf die linke Seite des entsprechenden Stoffes und bügelst sie ein paar Sekunden fest. Bei Stücken, die du mit Klebeband verbunden hast, musst du das Klebeband vor dem Bügeln entfernen! Sonst schmilzt es und klebt am Bügeleisen fest.

Sind die Stoffstücke abgekühlt, kannst du sie entlang der vorher aufgezeichneten Linien ausschneiden. Mache nun bei allen 5 Farben einen kleinen Knips mit der Schere an die markierte obere Mitte. Ziehe anschließend das Trägerpapier vom Vliesofix ab.

Schritt 2: Kissenform vorzeichnen

Zeichne mit einem Trickmarker die Kissenform auf die rechte (!) Stoffseite eines ausreichend großen Stoffstückes auf. Hinweis: Den Trägerstoff sieht man später nicht, du kannst hier also einen beliebigen Stoff verwenden! Übertrage zusätzlich die beiden Mittelpunkte auf den Stoff. Verbinde die beiden Mittelpunkte anschließend mit Hilfe von Lineal und Trickmarker.

Schritt 3: Regenbogenfarben aufbügeln & festnähen

Nun werden die einzelnen Farben des Regenbogens nacheinander auf der vorgezeichneten Kissenform platziert. Beginne mit der untersten Farbe und lege diese mit der beschichteten Seite nach unten so auf die Vorzeichnung, dass die untere Stoffkante der Regenbogenfarbe genau auf der vorgezeichneten Linie des Kissens liegt. Der Knips an der oberen Mitte der Regenbogenfarbe liegt dabei genau auf der Mittellinie der Kissenform. Lege nun die nächste Regenbogenfarbe auf, wobei diese die erste Farbe um 1-2 mm überlappen muss. Danach die nächste usw. … Hinweis: Wenn alle Farben aufgelegt sind, kann es sein, dass du mit der letzten Farbe nicht ganz an den oberen vorgezeichneten Kissenrand kommst. Dieser Versatz kann durch die langen dünnen Stoffstreifen und vor allem bei weichen und dehnbaren Stoffen vorkommen. Der Versatz ist aber nicht schlimm und kann so belassen werden! Wichtiger ist die Überlappung der Regenbogenfarben sowie die Grundform des Kissens (also ein halbwegs gleichmäßiger Versatz links und rechts, nicht asymmetrisch, ansonsten solltest du nochmal nachjustieren!).

Bügle die Regenbogenfarben nun mit leichtem Druck auf (nicht schieben!). Sind alle Stoffstücke fest aufgebügelt, kannst du den überschüssigen Trägerstoff entlang der Regenfarbenstoffkanten abschneiden. Am Ende solltest du eine schöne, gleichmäßige Kissenform haben! Markiere dir vor dem nächsten Schritt noch die Wendeöffnung an der Kissenoberseite.

Nun werden alle sich überlappenden Kanten der aufgebügelten Stoffe mit einem Zick-Zack-Stich übernäht. Teste dazu Stichlänge und -breite auf einem Stoffrest. Wenn sich dein Stoff beim Probenähen stark verzieht, bringe zur Stabilisierung ein Stickvlies auf die Rückseite an. Falls du mit höherflorigen Stoffen wie unserem kullaloo SuperSoft nähst, empfiehlt sich außerdem das Auflegen von Avalon-Folie (mehr Infos dazu hier).

Schritt 4: Nackenhörnchen zusammennähen

Lege nun die zugeschnittene Kissenvorderseite mit der Regenbogenapplikation rechts auf rechts auf ein entsprechend großes Stoffrechteck für die Kissenrückseite. Stecke beide Stofflagen fest und nähe sie mit nähfüßchenbreitem Abstand zur Stoffkante der Kissenvorderseite zusammen. Lasse die Wendeöffnung beim Nähen aus. Schneide anschließend den überschüssigen Stoff der Kissenrückseite ab und schneide die Nahtzugaben an den Rundungen ein.

Wende das Kissen und stopfe es mit Füllwatte oder Styroporkugeln aus. Verschließe die Wendeöffnung abschließend mit einem Matratzenstich.

Und fertig 🙂 Viel Freude beim Nachhähen!

Schnittmuster Nackenkissen nähen kostenlos

Hinweis: Dieses Schnittmuster kann dazu benutzt werden, Produkte zum gewerblichen Weiterverkauf aus dem Bereich Handarbeit herzustellen. Eine Massenproduktion auf Basis dieses Schnittmuster ist untersagt. Jegliche Vervielfältigung, Verbreitung und Veröffentlichung des Schnittmusterdokuments ist ebenfalls untersagt.