Last-Minute Faschingsmaske aus Papptellern

2 Feb
2024

Herzlich willkommen und ein kräftiges Helau, liebe Faschings-Bastelfreunde! In diesem Blogpost zeigen wir euch, wie ihr in letzter Minute eine farbenfrohe Faschingsmaske mit unseren süßen kullaloo-Motiven – unserem Fuchs “FRED”, “MemoMonsti” und dem bezaubernden Drachen “FEO” – gestalten könnt. Alles, was ihr dafür braucht, sind einfache Pappteller, Farben, ein paar Strohhalme und unsere kostenlosen Vorlagen, die ihr hier herunterladen könnt.

Materialien:

  • Pappteller
  • Acrylfarben in verschiedenen Farben
  • Pinsel
  • Schere
  • Klebstoff/Klebeband
  • Papierstrohhalme
  • kullaloo-Vorlagen (zum Download hier)

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Vorbereitung der Materialien: Stellt sicher, dass ihr alle benötigten Materialien bereit habt. Ladet unsere Vorlagen herunter und druckt sie aus.
  2. Pappteller vorbereiten: Übertragt die Motive auf die Pappteller. Nutzt hier gerne eure kreative Freiheit, um die Masken nach euren Vorstellungen zu gestalten.
  3. Bemalen der Pappteller: Taucht eure Pinsel in die Acrylfarben und malt die Motive in lebendigen Farben aus. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und macht so jede Maske einzigartig.
  4. Ausschneiden: Sobald die Farben getrocknet sind, schneidet ihr die Pappteller entlang der Konturen aus. Seid dabei vorsichtig, um die Formen genau zu treffen.
  5. Zusammenfügen: Falls eure Maske aus mehreren Teilen besteht, klebt diese mithilfe des Klebstoffs oder Klebeband zusammen. Achtet darauf, dass alles gut fixiert ist.
  6. Strohhalme anbringen: Damit ihr die Masken festhalten könnt, klebt ihr auf die Rückseite einfach einen Papierstrohhalm. Ihr könnt natürlich auch andere Möglichkeiten zur Befestigung am Gesicht verwenden, z.B. ein Gummiband.

Wir sind gespannt darauf, eure kunstvollen Kreationen zu bewundern! Vergesst nicht, uns auf Instagram zu markieren, falls ihr die Masken nach bastelt. Lasst die Faschingsfreude beginnen!

Viel Spaß beim Basteln und eine fröhliche Faschingszeit wünscht euer kullaloo-Team!

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert