Mit allen Sinnen die Welt entdecken: Ein Knistertuch nähen

Knistertuch nähen für Babys: Eule "KULLA"

Ein schönes kleines aber feines Projekt als Geschenk zur Geburt, für das du kaum mehr als ein paar Stoffreste brauchst, ist ein Knistertuch. Das Tüchlein mit eingenähter Knisterfolie bereitet Babys, die gerade lernen, gezielt nach Dingen zu greifen, viel Spaß und fördert gleichzeitig Tastsinn und Gehör. Deshalb gibt es nachfolgend ein paar tolle Schnittmuster sowie Tipps & Tricks zum Knistertuch nähen!

Knistertuch DIY – Ein vielseitiges Nähprojekt

Beim Knistertuch nähen musst du es aber nicht bei der klassischen Knisterfolie belassen. Noch interessanter wird ein selbstgemachtes Knistertuch, wenn du es mit verschiedensten sinnesanregenden Anhängseln ausstattest. Nähe zum Beispiel einfach schöne Webband-Stücke, kleine Stücke weicher Baumwollkordel oder Stoffbänder zum Verknoten in die Knistertuch-Kante mit ein! Die verschiedenen Formen und Texturen bieten dem Baby immer etwas Neues zum Entdecken!

Babyspielzeug nähen: Quietscher, Rasseln, Knisterfolie

Außerdem lassen sich kleine Krachmacher wie Rasseln oder Quietscher prima mit einnähen, wie zum Beispiel bei unserem Schnittmuster Knistertuch Ente “GUNDI” aus dem SEWwhat? Nähmagazin. Das Schmuseentchen mit den knisternden Flügelchen im original Retro-Desing von byGraziela fördert Tastsinn und Beobachtungsgabe und animiert zum Spielen und Schmusen. GUNDI ist übrigens auch als Einzelebook erhältlich!

Zum Schnittmuster Schmustuch Ente “GUNDI”

Knistertuch nähen: Schmusetuch Ente "GUNDI"

Auch eine schöne Möglichkeit, wie du ein ganz besonderes Knistertuch selber machen kannst, ist die Applikation von schönen Motiven aus verschiedensten Stoffen, die das Baby befühlen und bestaunen kann. Kombiniere zum Beispiel Plüsch mit Baumwoll-Webware oder Jersey mit Frottee! Du kannst zum Nähen alle Stoffe verwenden, die schadstoffgeprüft und somit für Kinder unbedenklich sind.

Knistertuch nähen für Babys: Kostenlose Nähanleitung

Unsere Eule “KULLA” gibt‘s für dich als Knistertuch Freebook mit ausführlicher Schritt-für-Schritt-Nähanleitung und Schnittmuster als PDF zum Downloaden, Ausdrucken und sofort Loslegen! Das Eulen Knistertuch bietet Platz für zahlreiche lärmverursachende und spannende Elemente zum Entdecken für Babys.

Zum Freebook Knistertuch Eule “KULLA”

Knistertuch nähen: Kostenloses Schnittmuster Knistertuch Eule "KULLA"

Mit unserer kostenlosen Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein Knistertuch mit Schneckenapplikation kannst du auch schon als NähanfängerIn ganz einfach ein Knistertuch nähen. Und wir zeigen wir dir auf unserem Blog, wie du einen süßen Knister-Schmetterling auf das Tuch applizierst.

Grundsätzlich kannst du aber mit etwas Knisterfolie aus jedem Schmusetuch, zum Beispiel dem Hasen „KULIO“ oder Einhorn „Lady Lu“, ein Knistertuch machen. Auch ein normales Kuscheltier kannst du mit einem Knisterelement aufpeppen, indem du zum Beispiel Folie in ein Ohr oder die Flügelchen nähst.

Das solltest du generell beim Knistertuch Nähen beachten

Ein Knistertuch ist ein Kinderspielzeug, und deshalb ist es besonders wichtig, dass keine Gefahr davon ausgeht. Alle Teile müssen so angenäht werden, dass das Baby sie nicht abreißen und verschlucken kann. Verwende also auf jedenfall ein Qualitätsnähgarn (das alte von Oma oder die Billigversion ist oft nicht besonders reißfest). Eingenähte Teile nähst du zusätzlich noch auf der Nahtzugabe fest, dann ist das Ausreißen gleich doppelt so schwer.

Um ganz sicher zu gehen, dass von der Knisterfolie keine Erstickungsgefahr ausgeht, solltest du vor dem Zusammennähen über die gesamte Fläche einige Löcher hineinpiksen. Statt der extra zum Knistertuch Nähen angebotenen Knisterfolie kannst du auch einfach Bratschlauch aus dem Supermarkt oder der Drogerie verwenden, der knistert auch vorbildlich. Auch dafür gilt natürlich: Atemlöcher reinstechen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.