Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selber bauen

11 Dez
2012
Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen

Es gibt zwar von Ikea einen Wickeltischaufsatz für eine HEMNES Kommode, aber leider nicht für meine geliebte rote Ikea Kommode mit den 3 Schubladen, die schon länger einen festen Platz im Schlafzimmer hat. Und die nun aus Platzgründen in einem DIY-Projekt zum Wickeltisch umfunktioniert werden sollte.

Nach etlichem Googeln hatte ich zwar einige Anregungen für eine selbstgebaute Eigenkonstruktion gefunden, aber mit Dingen wie den fertigen Ikea Wickeltischaufsatz kaufen und dann “irgendwie festschrauben” war ich nicht ganz zu frieden. Zusammen mit professioneller Hilfe (-> mein Papa :)) ist dann schließlich eine Idee für einen Wickeltischaufsatz entstanden, die man auch als Nicht-Handwerker relativ einfach selber zusammenbauen kann.

Von daher, falls noch jemand gerne sein bestehendes Möbelstück umrüsten möchte: Hier eine kurze Anleitung für den Wickeltischaufsatz zur Ikea Kommode HEMNES 110x51x97cm…

Material:

  • 2 Bretter für den Boden der Auflage, jeweils 60x80cm
  • 1 Brett für das hintere Seitenteil, 120cm lang, 10cm hoch und ca. 2cm dick
  • 3 Bretter für die Seitenteile, jeweils 78cm lang, 10cm hoch und ca. 2cm dick
  • 1 kleineren Brett-Rest als Verbindung der beiden Bodenbretter
  • Holzlack oder Holzlasur, z.B. in weiß
  • Diverse Schrauben

Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen – Material

Für die Ausstattung des Wickeltischs:

Die Bretter für den Boden der Auflage habe ich fertig im Baumarkt gekauft. Oftmals findet man dort dieses „Hobby-Holz“, dass es in fertig zugeschnittenen Größen abgepackt zu kaufen gibt. Für die Seitenteile habe ich zwei 2m-Latten aus Fichte gekauft, die an den Kanten schon abgeschrägt waren. Die entsprechenden Längen habe ich mir direkt im Baumarkt zuschneiden lassen und die „Abfallteile“ dann für die Verbindung der beiden Bodenbretter mitgenommen.

Bezüglich des Lacks bzw. der Lasur kommt es darauf an, in welcher Farbe man die Wickelauflage gerne hätte. Ich hatte mich zunächst für eine weiße Lasur entschieden, da ich die Holzmaserung wie bei der Ikea Kommode selbst gerne noch durchscheinend gehabt hätte. Leider hat man die Lasur überhaupt nicht gesehen, weshalb ich dann nochmal mit einem weißen Buntlack nachgestrichen habe. Wenn man diesen aber nicht zu dick aufträgt, sieht man trotzdem noch ein bisschen von der Maserung.

Als Wickelauflage habe ich diese farblich passende rote Auflage mit weißen Punkten gekauft. Wichtig ist, dass die Maße von 75x85cm passen, denn auf dieses Format ist die Bauanleitung ausgelegt. Falls die Auflage doch eine andere Größe hat, können die Maße des Wickeltischaufsatzes aber natürlich angepasst werden.

Ansonsten würde ich für die Ausstattung des Wickeltisches auf jeden Fall die beiden GRUNDTAL Stangen besorgen, da man daran wirklich tolle und praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten anbringen kann. Welche genau das sind, davon kann man sich dann auch im Ikea vor Ort direkt inspirieren lassen 🙂

Bauanleitung:

Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen – Schritt 1-2

  1. Als allererstes muss das oberste Brett der Kommode abmontiert werden, damit Platz für den neuen Wickeltischaufsatz wird. Dazu einfach den obersten Kasten aus der Kommode heben und die 7 Schrauben mit einem entsprechenden Schraubenzieher rausdrehen. Dann kann das Brett heruntergenommen und im Keller oder hinterm Kleiderschrank verstaut werden, bis es irgendwann wieder seinen richtigen Platz einnehmen kann.
  2. Im nächsten Schritt werden die Bretter wie in der Abbildung 2 zusammengeschraubt. Am besten mit den Verbindungsbrettern für die beiden großen Bretter anfangen, da dann nichts mehr beim Befestigen der Seitenteile verrutschen kann. Wenn man es ordentlich machen möchte, kann man alle Löcher vorher säuberlich anzeichnen und vorbohren. Ich tendiere allerdings häufig dazu, Schrauben einfach mit dem Akkuschrauber und ein bisschen Gewalt direkt zu verarbeiten – aber nur, weil die Bohrmaschine mir doch nicht ganz geheuer ist 🙂 Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen – Schritt 3-4
  3. Ist der Wickeltischaufsatz soweit zusammengebaut, müssen die Löcher für die Befestigung auf der Kommode gebohrt werden. Dazu die Konstruktion auf die Kommode legen, positionieren und mit einer Kugelschreibermiene von unten durch die bestehenden Löcher der Kommode die Löcher auf den Wickeltischaufsatz übertragen. Entsprechend den Markierungen können dann die Löcher gebohrt werden. Hier hilft am besten ein Bohrtiefenbegrenzer, mit dem man die Bohrlochtiefe genau regulieren kann. Denn das Brett darf nicht komplett durchbohrt werden, sondern sollte ein Loch von der gleichen Tiefe wie im Originalbrett haben.
  4. Nun sind die Konstruktionsarbeiten am Wickeltischaufsatz soweit fertig. Als nächstes werden alle scharfen, aber auch die abgeschrägten Kanten der Seitenteile mit dem Schleifpapier und dem Schleifklotz rund geschliffen. Bei Bedarf kann man auch schon grobe Unebenheiten auf den restlichen Holzflächen abschleifen. Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen – Schritt 5-7
  5. Nach dem Schleifen kann das Holz gestrichen werden. Ich habe zunächst die Kanten und Ecken mit einem Pinsel gestrichen und dann die restlichen Flächen mit der Farbrolle aufgefüllt. Wichtig: Nach dem Trocknen sollte man unbedingt mit einem feinkörnigen Schleifpapier nochmal die Flächen schleifen, da sich durchs Streichen die Holzfasern aufstellen und das Holz dadurch etwas rau ist.
  6. Ist die Farbe gut durchgetrocknet, kann die Wickeltischauflage mit den Original-Ikea-Schrauben auf der Kommode angebracht werden.
  7. Zum Schluss werden nun nur noch die beiden GRUNDTAL Stangen unter den beiden überstehenden Seiten des Wickeltischaufsatzes angeschraubt.

Und fertig ist der selbstgebaute Wickeltischaufsatz für die Ikea Kommode HEMNES. Jetzt kann man nach Belieben mit GRUNDTAL S-Haken Körbchen anbringen oder die Haken zur Aufhängung von beispielsweise Handtüchern, Jäckchen etc. benutzen. Einfach mal bei Ikea stöbern, es gibt wirklich super viele Sachen dort, die sich für den Wickeltisch entfremden lassen. Ich habe mich letzten Endes für folgende Kombi entschieden:

Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen – Accessoires

  • Vom Behälter-Set LÄTTSAM einmal den Eimer für die dreckigen Windeln und dann das zugehörige Körbchen als Aufbewahrung für Babykosmetik
  • Ein paar Häkchen zum Aufhängen von Spucktüchern, Schnullerketten etc.
  • 2 Abfalleimer RATIONELL VARIERA als Wäschekörbe jeweils für weiße und für bunte Schmutzwäsche
  • Kleiderbügel zum Aufhängen von Jäckchen und Kleidern, weil ich vorerst keinen weiteren Kleiderschrank für die Babyklamotten habe

Ich finde die Aufbewahrungsmöglichkeiten echt super praktisch und zusammen mit der rot-weiß-gepunkteten Wickelauflage passt es optisch auch echt super zusammen. Aber am coolsten ist: Sobald die Kleine ihr eigenes Zimmer bekommt, wird der Aufsatz einfach abgeschraubt und auf ihrer eigenen Ikea Kommode montiert. Und mein Schlafzimmer ist dann total easy wieder ganz das alte… 🙂

Wickeltischaufsatz für Ikea Kommode selberbauen – Das fertige Ergebnis

73

73 Kommentare

Kommentar schreiben
  1. Markus

    Hallo erstmal,

    das ist ja ne super Anleitung und das Ergebnis ist echt ne Augenweide. Genau nach so einer Anleitung habe ich gesucht – jetzt muss ich das gute Stück nur noch bis Februar nachbauen….
    Danke für die Mühe

  2. heiDIY Artikelautor

    @ Dani: Ui da bin ich aber mal gespannt, wann das dann soweit ist 😀

    @ Markus: Freut mich dass du es gebrauchen kannst, und bis Februar ist das sicher zu schaffen 🙂 Ein kleiner Tipp noch: Wenn’s ein Junge wird würde ich den Aufsatz vorn etwas überstehen lassen. Denn wenn in hohem Bogen gepinkelt wird läuft es so nicht direkt in die Schubladen rein 😉

  3. Anne

    Hallo,

    tolle Idee, ich möchte den Aufsatz gern nachbauen. Ich habe aber eine Frage: Die Kommode ist 110 cm breit, der Aufsatz ist 120 cm breit, dh er steht an jeder Seite 5 cm über. Das Stück an der Grundtal-Stange, an der man diese anschraubt ist aber 10 cm breit. Das verstehe ich nicht….eine Erklärung wäre sehr nett, da ich den Aufsatz unbedingt nachbauen möchte.

    Danke!!

  4. heiDIY Artikelautor

    Hallo Anne,
    stimmt da hast du recht! Musste eben erstmal nachmessen weil ich mir auf Anhieb auch net erklären konnte, woher Ikea diese Maße nimmt 🙂 Aber diese 110cm kommen daher, das das Brett oben drauf links und rechts jeweils 5cm über steht. Die Kommode selber ist nur 1m breit und damit stehen die Bretter vom Wickelaufsatz genau 10cm an jeder Seite über. Die Grundtal-Stange passt also genau drunter!
    Hoffe das hilft dir weiter. Viel Spaß beim Nachbauen und meld dich ruhig wenn’s noch irgendwo klemmt 🙂

    Liebe Grüße

  5. Max

    hi! super Anleitung, danke! Bezüglich der Farbe habe ich noch eine Frage: Hast du eine besondere “baby-proofed-öko-Farbe” genommen oder einfache einen ganz normalen Arcrylholzlack aus dem Baumarkt?

    Grüße!

  6. heiDIY Artikelautor

    Hallo Max,
    sehr gute Frage 🙂 Also ich habe die Farbe im Hornbach gekauft und die hatte ein blaues Siegel drauf “für Spielzeug geeignet” nach einer DIN. Dem habe ich vertraut 🙂 Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich den Aufsatz nach dem Streichen schon ein paar Tage habe auslüften lassen, denn es hat schon ziemlich nach Farbe gerochen…
    Viele liebe Grüße!

  7. Anne

    Hallo nochmal,

    die Wickelauflage ist ja 85 cm breit, wieviel Platz hast du dann für den linke große Fach gelassen? Vielleicht so 87 cm? Das heißt, wie groß sind das linke und das rechte Fach neben der Begrenzung?
    Ich muss nämlich gestehen, dass ich zu faul bin es ganz selbst zu bauen, daher lasse ich mir den Aufsatz von einem Schreiner bauen und der braucht die genauen Maße.

    Danke!

    Anne

    1. Daniela

      Die Bauanleitung ist wirklich super. Jetzt bin ich jedoch verzweifelt auf der Suche nach dem Windelbehälter zum einhängen… Ikea hat die Serie Lättsam leider nicht mehr. Gibt es evtl. eine Alternative?

  8. heiDIY Artikelautor

    Hallo Anna,

    was mir also mein Papa ist dir der Schreiner… auch net schlecht 🙂 Ich habe die Wickelfläche 86cm breit gemacht, die kleinere Fläche daneben ist damit 28cm breit. Zufälligerweise sind die kleinen Stoffkartons von Ikea (aus dem SKUBB Box 6er-Set) auch 28cm breit, heißt die passen prima da rein und sind bei mir mittlerweile Aufbewahrung für Kosmetik, Spucktücher etc. … kann ich nur als Accessoire zum Wickelaufsatz empfehlen!! 😀
    Frohe Weihnachten dir und schöne Feiertage 🙂

  9. Peter

    Das ist richtig klasse!
    Die Zeichnung, die Fotos – spitze!
    Und warum hast du zwei Bretter als Grund genommen und nicht ein großes?
    Ich glaube, ich würde auch eine große Fläche bevorzugen.
    Vielen Dank für diese tolle Anregung! 🙂
    Einen guten Rutsch in das neue Jahr!

  10. heiDIY Artikelautor

    Hallo Peter,
    da hast du völlig Recht, genau das gleiche hat mein Konstrukteur auch gesagt als er die Anleitung gesehen hat 🙂
    Klaro, wenn’s ein großes Brett gibt umso besser, is auf jedenfall noch ne Nummer stabiler und man spart sich das Zusammengeschraube! Ich habe halt diese fertigen Hobby-Holz-Bretter genommen und da gab es kein großes. Aber wenn man eins auftreiben kann, würde ich es auch auf jedenfall benutzen 🙂
    Liebe Grüße und auch einen guten Rutsch!

  11. FunkyOne

    Super Anleitung. Vielen, vielen Dank. Genau danach habe ich im “gesamten” Netz gesucht. Hatte nämlich auch vor den großen Hemnes umzubauen. Deine Wickelaufsatz-Version hat mich sehr inspiriert. Dachte erst dran, den original Wickelaufsatz zu nehmen und einfach längere Seitenteile dran zu machen. Aber so finde ich es viel besser. Vor allem, da man den original Deckel für später schont.
    Und vielen Dank auch für die ausführliche Beschreibung und sogar Zeichnung.

  12. Giraux

    Wir haben dank euch unsere eigene Version für unsere Komode geschafft, und sind super Zufrieden. Noch vielen dank für die gute Tips.

  13. emaille

    Hallo,
    ich möchte mich mal für die tolle Anleitung bedanken, die ich per Zufall im Netz gefunden habe. Auch bei uns war recht bald klar, dass wir unsere Wickelkommode (fürs 4. Kind, davor hatten wir eine Eigenkonstruktion im Bad, welches aber nun renoviert ist und keinen Platz mehr dafür hat) auf Grundlage der Hemnes-Kommode bauen wollen. Nun habe ich vor lauter Überlegen schon einen Knoten im Hirn bekommen und war daher sehr froh, deine Anleitung zu finden! Genial finde ich die Idee mit den Grundtal-Stangen.
    So, nun muss ich mich nur noch ans Werk machen *freu*.
    Liebe Grüße,
    emaille

  14. heiDIY Artikelautor

    Liebe emaille,

    dann wünsche ich dir viel Spaß beim Werkeln (was ich mir mit 3 Kindern gar nicht so leicht vorstelle :D) und hoffe, dass euer viertes sich auf dem Wickeltisch wohlfühlen wird 🙂

    Alles Liebe, heidDIY

  15. emaillea

    Hallo HeidDIY,
    vielen Dank, und ich will nach erfolreicher Konstruktion noch mein Feedback loswerden. Ich habe mich im Bauhaus umgesehen und da gab es interessanterweise keine fertigen 60x80er Bretter, dafür aber 120x40er, was ja auch genau passt. Das hatte den Vorteil, dass ich kein Holzrest an der Unterseite festschrauben musste, die Konstruktion ist auch durch die aufgeschraubten Seitenleisten stabil genug, weil die Bretter in der anderen Richtung verlaufen. Sicherheitshalber habe ich ungefähr die doppelte Menge an Schrauben verwendet. Die Löcher hab ich ein bißchen vorgebohrt – die Bohrmaschine ist mir zwar auch zu unhandlich, aber mit dem Akkuschrauber ging das sehr gut.
    Die Bretter waren übrigens sehr günstig, die Latten dafür unglaublich teuer…
    Ich habe dann tatsächlich lasiert – mit der weißen “Behandla” von Ikea – mehrere Schichten. Der Farbton passt jetzt sehr gut zu unserer weißen Hemnes-Kommode.
    Natürlich mussten auch die beiden Stangen dran. Wofür ich die genau verwende, wird sich dann im praktischen Gebrauch zeigen :-).
    Liebe Grüße und ich hoffe, du hast schon viel Spaß mit deiner Wickelkommode.
    emaille

  16. heiDIY Artikelautor

    Liebe emaille,
    cool, die Farbe von Ikea zu nehmen, da hätte ich auch draufkommen können 😀 Ist für den nächsten Ikea Hack abgespeichert 🙂 Und das mit den Brettern hast du ja auch super gelöst, man muss halt schauen was einem der Baumarkt des Vertrauens so bietet…
    Meine Kommode bereitet mir sehr viel Spaß, wobei die Wäschekörbe seit Brei-Beginn einfach viiieeel zu klein sind 😉
    Alles Liebe für dich! heiDIY

  17. Frangipani

    Hallöchen und vielen Dank für die tolle Anleitung. Habe sie entdeckt, nachdem ich eigentlich für Malm eine Anleitung gesucht habe, doch diese gefällt mir nun noch besser 🙂

    Eine Frage habe ich allerdings bevor ich mich da ran traue:
    Wie groß bist du bzw. dein Partner? Ich bin 1,62 und ich frag mich wie hoch der Wickeltisch sein soll, damit ich keine Probleme mit dem Rücken bekomme. Mein Mann ist 1,92.

  18. heiDIY Artikelautor

    Hmmmmm… also ich bin 1,70m und mein Freund 1,87m. Mein Freund kommt super mit dem Tisch klar und ich hab bisher auch noch keinerlei Rückenbeschwerden oder so. Und ich stehe bissl öfter davor als mein Freund 😉
    Von der Höhe ist er so, dass ich mich nicht bücken oder den Rücken verkrümmen muss. Hoffe das hilft dir weiter 🙂
    Lieben Gruß!

  19. Frangipani

    Vielen Dank, hilft auf jeden Fall weiter. Dann werde ich das einfach mal ausprobieren. Und da ich wohl eh öfters dran stehe als er, muss er eben Kompromisse eingehen, wenn es für ihn doch etwas zu klein sein sollte. 🙂

    Liebe Grüße

  20. Malwarto

    Hallo, wir haben den Aufsatz auch nachgebaut. An sich hat alles super geklappt und die Idee ist echt schön.
    Nun wollten wir den Aufsatz auf unsere Hemnes-Kommode setzen, stellten aber beim Deckel abnehmen leider fest, dass die Rückwand hinten oben übersteht (ca. 1,5 cm). Der Hemnes-Deckel hat eine Kerbe, in die die Rückwand hineinragte. Ist das bei euch denn nicht so??
    Wir können den Aufsatz jedenfalls nicht einfach drauf setzen, müssten die ganze rückwand abmachen und runter setzen, was ja aber nicht wirklich unbeschadet geht, da sie mit Nägeln eingeschlagen ist. Wir werden den Aufsatz wohl auf den Deckel legen müssen, so kommt aber auf die Wickelhöhe nochmal was drauf und wir sind beide unter 1,70 m groß.
    Oder hat dazu jemand noch ne Idee?? Ich hoffe die Beschreibung ist verständlich.
    Gruß Malwarto

  21. heiDIY Artikelautor

    Hallo Malwarto,

    oh das ist ja interessant. Also bei meiner Kommode ist die Rückwand bündig und ich habe auch eben nochmal schnell den Deckel angeschaut, da ist keine Kerbe drin. Aber ich hab die Kommode schon ein paar Jährchen, ist deine neuer? Ich will die Tage mir eine weiße neue kaufen fürs Kinderzimmer, da hätte ich dann eventuell das gleiche Problem 🙁

    Auf den Deckel draufmachen finde ich keine Option, die Oberfläche soll ja unbeschadet bleiben. Und eine Kerbe für die Rückwand stelle ich mir auch schwierig vor. Hm, vielleicht frage ich mal meinen Papa den Ingenieur, ob er noch eine Idee hat… ich sag Bescheid 🙂

  22. Malwarto

    Hallo heiDIY,
    ja unsere Kommode ist noch nicht so alt. Es ist auch eine weiße aus Holz mit durchscheinender Lasur. Die gibt es ja aber auch richtig lackiert und nicht komplett aus Holz und in unterschiedlichen Maßen, die sich um ca. 2-5 cm unterscheiden… Vielleicht sind die nicht 100%ig baugleich.
    Wenn du eine neue kaufst, kannst du die Wand ja einfach abschließend montieren und vielleicht hält der richtige Deckel dann später trotzdem.
    Wir haben jetzt erstmal dünne Filzgleiter zwischen beide Deckel gelegt, damit nichts zerschlissen wird und werden wahrscheinlich hinten dann kleine Winkel zum Befestigen anbringen. Aber schade ist es schon.

  23. heiDIY Artikelautor

    Soooo, ich habe nochmal meinen Papa gefragt: einem Ingenieur ist nichts zu schweur! 🙂
    Wir hätten jetzt folgende Idee: Es gibt so dünne Leisten zu kaufen, die könntest du oben auf die Seitenteile der Kommode nageln (wenn der der Deckel abgenommen). Die Leisten müssten ein kleines Stückchen höher sein als wie die Rückwand übersteht. Das könnte vielleicht klappen, was meinst du?

  24. Sílvia

    Dankeeeee für die tolle Anleintung und Idee!

    Wir haben den Aufsatz auch nachgebaut und hat alles super geklappt!

    Vielen dank nochmal!

  25. Charlotte

    Ja, ich bin auch beeindruckt von der gut verständlichen Anleitung und den tollen Bildern – Profi-Nivaeu!
    Ich wüsste gern, womit Du die Konstruktionszeichnung gemacht hast.

  26. heiDIY Artikelautor

    Danke dir Charlotte 🙂
    Die Zeichnung habe ich mit Illustrator gemacht, also keinem eigens dafür gedachten Programm, aber ich bin mit Illustrator relativ fix weil ich eine ganze zeitlang beruflich illustriert habe 🙂

  27. Sonnenpaule2013

    Wow, HeiDIY, vielen Dank, dass Du uns an Deiner Idee und Umsetzung teilhaben lässt! Wir haben uns schon länger in diese große Hemneskommode verguckt und möchten keinesfalls die kleinere, teurere, weniger schöne Hemneskommode nehmen.
    Für mich war klar: ich bastel das selbst! Wie schon früher Gehege, Villa und Käfigebenen für meine Meersäue…
    Du hast da ein professionelles und sehr geschmackvolles Ergebnis gezaubert (zaubern lassen ;-D), super! Ordentlich aussehen darf Selbstgebautes ja schließlich auch. Aber vor allem Sicherheits- und Praxisfaktor sind einfach spitze!
    Danke!!

  28. heiDIY Artikelautor

    Hallo Sonnenpaule,

    vielen lieben Dank! 🙂 Ich find diese Kommode auch tausend mal schöner als die kleine HEMNES und kann ehrlich gesagt nicht so recht verstehen, warum Ikea deren Wickeltischaufsatz für die kleine Kommode gemacht hat. Aber man weiß sich ja gott sei dank zu helfen 😀

    Dann viel Erfolg beim Werkeln und lieben Dank nochmal für die netten Worte! 🙂

    VLG Heidi

  29. Corinne

    Genau danach habe ich gesucht! Herzlichen Dank, tolle Idee und prima Anleitung!
    Hat super geklappt, jetzt fehlt nur noch das Baby 😉

  30. heiDIY Artikelautor

    Liebe Corinne,
    freut mich wenn ich helfen konnte! Ich fürchte aber, um das Baby musst du dich selbst kümmern… 🙂
    Liebste Grüße,
    Heidi

  31. heiDIY Artikelautor

    Liebe Kerstin,
    ach wie cool, das freut mich aber! 🙂 Ich kann dir aber zum Platz sagen, dass dieser schwinden wird, man braucht ja soooo viel Zeug *kopfschüttel* Wobei es im Moment wieder besser wird, weil Nelly immer alles runterschmeißt… 😀
    Viele liebe Grüße, Heidi

  32. Thomas

    Hallo Heidi,
    dank Eurer perfekten Anleitung hat unser Sohn jetzt eine tolle Wickelauflage, bei der auch große Kinder mit 3 Jahren noch Platz finden.Ich habe jedoch eine Buchen-Arbeitsplatte verwendet und Deckplatte plus Seitenteile zuschneiden lassen. Auf das mittlere Brett hatte ich verzichtet. Beim Bohren sollte man Eisenbohrer verwenden, da das Holz sehr hart ist. Mit einem farblosen Öl-Wachs behandelt, sieht die Auflage sehr schlicht und trotzdem schön auf unserer weiß-gebeizten HEMNES aus.
    gruss Thomas

  33. Franzi

    Hallo HeiDIY,
    gestern war es auch für uns soweit, Deinen Wickelaufsatz nachzubauen. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Als sie fertig war sind wir aber ganz schön erschrocken, wie groß sie ist. :o) aber das Baby bleibt ja auch nich so mini und wir haben auch noch genügend Abstellfläche. Also, super Idee! Herzliche Grüße Franzi

  34. heiDIY Artikelautor

    Hallo Franzi,

    Ja der Tisch ist wirklich groß, je nachdem wie viel Platz man hat ist das super oder suboptimal 😀 Teilweise leg ich Nelly nun schon quer weil sie beim strampeln sonst immer gegen die Kante schlägt… also von daher hast du recht, dass die Babys nicht so klein bleiben… 😉
    Liebe Grüße und viel Spaß mit dem kleinen Würmchen 🙂

  35. Franzi

    Hi, wir bauen auch gerade nach deiner Anleitung. Allerdings haben wir herausgefunden, das es auch Naturholz Küchenplatten im Baumarkt gibt in der Größe 120 x 80 x 2,5 cm. Diese haben wir gekauft! So sparen wir uns das verbinden der Unterplatten! Und bei IKEA gibt es ja auch die passende rote Holzlasur!

    Aber ne Frage: Ist es sinnvoll nochmal mit Klarlack über zu lackieren? Wegen Versiegelung? Und Holz glätten?

  36. heiDIY Artikelautor

    Huhu Franzi,

    umso besser wenn ihr nur eine Platte habt, spart auch aus anderen Gründen Arbeit weil so nämlich kein Pippi durchlaufen kann 🙂
    Wegen dem Lack, hm gute Frage. Mein Lack war schon etwas glãnzend und hat auch laut Beschreibung keine Versiegelung gebraucht. Steht dazu nix auf der Ikea Farbe drauf? Würd ansonsten spontan sagen, dass du keinen Klarlack mehr brauchst, aber hab die Ikea Farbe auch noch net probiert…

    Schick mir doch mal ein Bild wenn ihr fertig seid, würd much total intetessieren wie der Aufsatz in rot aussieht 🙂

    Lieben Gruß, Heidi

  37. Franzi

    Hi Heidi, danke für die Antwort. Wir haben uns nun doch dazu entschieden noch zu lackieren. Und nun sieht es echt genauso aus wie die Kommode! Bild kommt natürlich wenn wir fertig sind. Wie hast du die Löscher der Seitenteile der Kommode auf das Brett übertragen? Die kann man ja nicht durchzeichnen. Sind ja auch Dübellöscher dabei?!

    Liebe Grüße Franzi

  38. heiDIY Artikelautor

    Huhu Franzi,
    welche Löcher von den Seitenteilen meinst du denn? Ich habe nur vorne und hinten die Löcher gemacht, und zwar nur die wo auch Schrauben drin waren. Da gibts ja noch mehr Löcher, aber die habe ich ignoriert. Mit einer einzelnen Kugelschreibermine kommt man da durch, oder aber mit einer Ahle. Müsste zum vorzeichnen reichen…
    Bin gespannt aufs Bild 🙂
    Lieben Gruß, Heidi

  39. Franzi

    Ok, danke. Dann haben die echt so einiges an der Kommode geändert. Wir haben nur vorn und an den Seiten Löscher! Hinten nicht. Und nur vorn ist etwas wenig Befestigung.

  40. Franzi

    Ja den Eindruck hatte ich auch schon! Vllt. Kommt es auch auf die Auflagedruck Kommode an! Das sie die roten geändert haben! Und die weißen nicht! Naja ich bekomm das schon hin! Sobald es steht, kommt ein Foto!

  41. Carla

    Vielen Dank für die schöne Anleitung! Wir haben unseren Wickelaufsatz gerade fertig gestellt und er ist toll geworden! Natürlich dauert es immer länger, als man vorher denkt und hinterher ist man auch immer schlauer als vorher. 🙂 Wir haben z.B. eine Sperrholzplatte gekauft, weil sie billiger war. Das würde ich nicht nochmal so machen, da es beim Schleifen ziemlich splittert und nervt. Nach dem Lasieren ( zwei Schichten) ist die Oberfläche aber glatt. Da wir auch eine neue Kommode gekauft haben, hatten wir auch die bekannte “Kerbe” auf der Rückseite, wo die Rückwand rein soll. Ich habe einfach die Rückwand fast als allerletztes eingesetzt und bündig oben abgeschlossen. Dann habe ich zusätzlich zu den Schrauben vorne oben noch zwei Winkel hinten zur Sicherheit eingeschraubt.allerdings würde es sicher auch ohne halten. Preislich sind wir ungefähr so hingekommen, wie die Kommode+Wickelaufsatz von Ikea auch kostet. Nur jetzt haben wir viel mehr Platz! Top! 🙂

  42. heiDIY Artikelautor

    Liebe Carla,

    klasse, das freut mich!!! 🙂 Es ist voll komisch: Wir haben ja nun auch eine neue Hemnes Kommode fürs Kinderzimmer gekauft und den Aufsatz umgebaut, aber bei uns war keine Kerbe. Ich weiß auch nicht was da los ist… Aber gut, dass ihr es trotzdem hinbekommen habt!
    Dann viel Spaß damit, hoffe euer Nachwuchs wird sich wohlfühlen 🙂

    Liebe Grüße,
    Heidi

  43. sarah

    Hallo
    Wir fanden die Anleitung auch auf Anhieb richtig super und haben uns dazu entschlossen sie direkt nachzubauen.
    Das Problem mit den mehr Schraublöchern haben wir so gelöst das wir die Originallochabstände vom Deckel ausgemessen und dann auf die Platte übertragen haben.Hat beim Einsetzen wunderbar gepasst und nun ist der Aufsatz nicht nur vorne fest. Durch das weiche Fichtenholz konnte man mit’nem kleinen Stromprüfschraubenzieher die Löcher wunderbar in das Holz drücken.So brauch man keine Löcher auf eine bestimmt Tiefe vorbohren.
    Wir haben auch die neuere Kommodenvariante mit Kerbe im Deckel und haben sie natürlich erstmal”falsch” zusammen gebaut. Mit etwas Fingerspitzengefühl lässt sich die Rückwand auch ohne Schäden wieder entfernen und nach unten versetzen.
    Die Farbe gab es bei uns auch aus dem Baumarkt und brauchte auch keinen extra Klarlack, da auf der Dose stand das die Farbe auch für Kinderspielzeug geeignet ist ( lutschsicher) und ein zweifacher Anstrich absolut ausreicht. Was sich auch bewahrheitet hat.
    Sind nun sehr stolz auf das gelungene Werk und danken Dir vielmals für das Schreiben der tollen Anleitung und das Weiterreichen Deiner Idee. 🙂

  44. Tarzan

    Der Opa hat für seine zukünftige Enkelin den Wickeltischaufsatz nach Eurer Vorlage gebaut. Folgende Änderungen habe ich vorgenommen: aufgrund der überstehenden Rückwand vorgenommen: Zunächst habe ich mit Winkeleisen eine Leiste mit 3 Bohrungen vor der Rückwand an den beiden Kanthölzern hinten rechts und links befestigt, um eine Auflage und eine Befestigungsmöglichkeit für die Platte zu haben. An der Platte unten habe ich mit einem Fäser eine Nut eingebracht, die die Rückwand aufnimmt (5 mm tief). Ich habe eine Kiefer-
    Leimholzplatte 28 mm stark verwendetet, in die man problemlos die Nut fräsen kann.

  45. Tobias

    Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Sie hat uns gleich zum Nachmachen inspiriert.
    Leider habe ich jetzt auch das Problem, dass ich die “neue” Version der Kommode habe, bei der es auf der Rückseite kein Querbrett gibt und die Rückwand in den Deckel gesteckt wird.
    Ich plane jetzt die Rückwand etwas nach unten zu versetzen. Allerdings überlege ich noch, ob ich eine Querstange auf der Rückseite mit winkeln einsetze, oder ob ich die Platte einfach mit Winkeln an den Seitenteilen befestige. Als Platte habe ich eine 12mm Pappel-Multiplex Platte genommen und sie direkt auf die passende Größe zuschneiden lassen, allerdings habe ich mit der Stärke jetzt doch ein paar Bedenken, dass es zu schwach sein könnte. Evtl. werde ich rückseitig noch eine Stelze in die Mitte setzen, um die Platte vor dem durchhängen zu schützen.

  46. Nina

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. Werden sie als Grundgerüst für unseren Wickelausatz benutzen (haben die große Hemnes-Kommode). Bin schon auf das Ergebnis gespannt.

  47. Lukifin

    Vielen Dank für die tolle Inspiration! Es ist perfekt geworden. Wir haben statt 2 Bretter miteinander zu verbinden, ein Brett zuschneiden lassen. Es hängt auch nicht durch. Die Latten haben wir vorne rund abgesägt.
    Nun haben wir eine weiße hemnes Kommode mit rot lasiertes wickelaufsatz.

  48. Daniel

    Hey erstmal. Ich finde die Idee von dem Aufsatz ziemlich cool und auch eure Umsetzung sieht super aus.
    Ich hab nur ne Frage zu eurer Wickelauflage. War die bei euch nur 75cm lang oder? Sonst würde sie ja überstehen oder?

    Gruß

    1. heiDIY

      Huhu Daniel,

      ja genau, die war 75×85 cm und ich hab den Aufsatz dann für diese Größe konzipiert. Wenn eure Auflage länger sein sollte, müsstest du die Tiefe entsprechend anpassen 🙂

      Liebe Grüße,
      Heidi

  49. Eva

    Wir haben für den Bau eines Wickelaufsatzes für eine MALM-Kommode ebenfalls diese Anleitung zu Grunde gelegt. Herzlichen Dank!
    Etwas tricky – da vermutlich anders als bei HEMNES- war, dass die Rückwand zu kürzen war; das haben wir aber mit einer Zange hinbekommen; noch besser wäre es mit einer Säge gegangen, die hatten wir aber nicht zur Hand (Die Rückwand ist bei MALM nicht bündig mit dem Abschluss der Kommode, bzw. im Deckel der Kommode ist eine kleine Einbuchtung).
    Wir haben den Aufsatz ebenfalls an den Stellen, an denen auch der Originalkommodendeckel aufliegt, mit Schrauben fixiert. Zusätzlich haben wir den Aufsatz noch an der Wand mit den IKEA-Winkeln festgemacht.
    Für Materialien haben wir etwa 35€ ausgegeben (23€ für die MDF-Platten – im Bauhaus zugeschnitten – und 12€ für den Lack).
    Wir haben festgestellt, dass es bei MDF (Stärke 1,9 cm) besser ist, die Löcher vorzubohren; als wir es nur mit dem Akkuschrauber versucht haben, hat sich das Material nach außen aufgewölbt.Abweichend von der Anleitung haben wir die Seitenwände 20cm hoch gemacht, da mir das sicherer erschien.
    Und jetzt sind wir gespannt, wie sich der Aufsatz im Einsatz macht! Vielen Dank nochmal für die gute Anleitung! Sie hat uns sehr geholfen.

  50. lena

    Hallöchen, ich finde die Idee ganz toll und wir wollen den Aufsatz nachbauen, mich würde allerdings interessieren wie viel das Material ungefähr gekostet hat um kalkulieren zu können!
    Lg Lena

    1. heiDIY Artikelautor

      Huhu Lena,

      puh also ehrlich gesagt: Ich hab keine Ahnung 🙁 Vom Bauchgefühl her würde ich sagen so 50-60 € für Bretter und Lack, Schrauben und Schleifpapier hatte ich zuhause. Und dann die Stangen, da kannst du ja bei IKEA schauen. Aber ist wirklich nur grob geschätzt…

      Liebe Grüße,
      Heidi

  51. Laura

    Hallo,
    wir haben den Aufsatz gestern fertig gestellt und es hat alles super geklappt.
    Fürs Material (Holz und Lack) haben wir ca. 30€ im Baumarkt bezahlt. Schrauben und Schleifpapier hatten wir zu Hause. Bei Ikea haben wir zusätzlich noch 6€ für die Grundtal-Stange, 3€ für Holzbügel, 3 € für den Rationell Mülleimer für Wäsche und 10€ für das Wickelzubehör Önsklig ausgegeben.
    LG

  52. Christian

    Hallo ihr beiden,

    echt ein toller Wickelkommodenaufsatz! ich hätte da noch eine Frage zu der Befestigung der beiden Bodenbretter. Wie habt ihr die denn genau verbunden? Ein schmales Brett von unten über beide Bretter? Stört das dann nicht irgendwo? Danke für eure Antwort und schöne Grüße aus Ulm

    1. heiDIY Artikelautor

      Huhu Chrisitan,

      wir haben da solche Flachverbinder aus dem Baumarkt genommen, die sind aus Metall und wie Winkel nur ohne den Winkel :). Schau , so einer:

      http://www.amazon.de/Connex-Sparpack-Flachverbinder-verzinkt-HVG1550/dp/B00J7L2JXE/ref=pd_sim_60_8?ie=UTF8&dpID=41jM3NtPQTL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR160%2C160_&refRID=1EX63SG1X4WG6E47E2NR

      Und davon haben wir zwei unter die Bretter geschraubt, sodass sie einmal im Inneren der Kommode verschwinden und einmal unter dem hinteren, überstehenden Teil des Aufsatzes. Dann stört das nicht oben auf dem Aufsatz…

      Liebe Grüße,
      Heidi

  53. Henriette

    Vielen, vielen Dank fuer diese tolle Anleitung, nach genau so etwas habe ich gesucht und mir schon ueberlegt, wie ich das selber machen koennte, aber auf die Idee das oberste Brett der Kommode abzunehmen bin ich noch ga rnicht gekommen! Wir hatten als Kinder auch eine Auflage fuer eine normale Kommode, aber heutzutage scheint es das nicht mehr wirklich zu geben (zumindest hier nicht). Jetzt muss ich nur noch alle “Zutaten” einkaufen und wir koennen uns dann hoffentlich an unser erstes DIY Projekt machen!
    Viele Gruesse aus Australien!
    Henriette

    1. heiDIY Artikelautor

      Naja ich denke, man kann eben mehr Geld mit kompletten Wickeltischen machen als “nur” eine Auflage zu verkaufen 🙂 Dann drücke ich die Daumen, dass das Projekt gelingt, und schicke viele liebe Grüße nach Down Under <3

  54. Sissi

    Deine Bauanleitung hilft auch im Jahre 2017 noch. Ich bin begeistert und werde das in Angriff nehmen.
    Hast du eine Ahnung, wieviel das Baumaterial ungefähr gekostet hat? Also ohne Accessoires, sprich derPreis für Holz, Latten, etc.

    Und wie funktioniert das mit dem Anbringen des Aufsatzes auf der Kommode? Hab die Kommode leider noch nicht – kaufe sie nur aufgrund deines Wickelaufsatzes 😉 Und möchte natürlich nicht, dass unschöne Löcher zurückbleiben.

    Vielen Dank und lieben Gruß, Sissi

    1. heiDIY Artikelautor

      Hallo Sissi,

      also ich würde sagen so 50-60 € für Bretter und Lack, Schrauben und Schleifpapier hatte ich zuhause. Der Clou an der Sache ist, dass du das oberste Brett der Kommode abschraubst und dann von unten im Inneren der Kommode den Wickeltischaufsatz aufschraubst. Dadurch hast du keine Löcher in der Kommode, die nach dem Rückbau stören 🙂 Bei manchen Kommoden haben hier schon Leute geschrieben, dass die Rückwand etwas höher steht als die Kommode ohne das oberste Brett, dann müsste die Rückwand evtl. gekürzt werden. Wir haben vor drei Jahren eine neue Kommode fürs Kinderzimmer gekauft, da war das aber nicht so…

      Dann viel Erfolg beim Heimwerken 🙂
      Liebste Grüße,
      Heidi

  55. Franziska

    Hallo. Ich würde den Aufsatz gerne nach bauen. Ich wollte nur gern wissen was dich das ganze Material alles zusammen gekostet hat?

    1. Heidi Artikelautor

      Huhu Franziska,

      ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, aber vom Bauchgefühl her würde ich sagen so 50-60 € für Bretter und Lack, Schrauben und Schleifpapier hatte ich zuhause. Und dann die Stangen noch von Ikea, je nach dem wie viele du ran machen möchtest (und das würd ich machen, die sind mega praktisch 🙂 )…

      Liebe Grüße,
      Heidi

      1. Franziska

        Vielen Dank für die Info. Die Stange für die Seite würde ich nur auf eine Seite machen wollen. Und statt 1,20 wollte ich eine gesamt lange von 1,10 nehmen. Damit es nicht an beiden Seiten so weit raus ragt.

  56. Franziska Haase

    Wie schwer darf das Brett ungefähr sein? Ich hab noch ein Holzbrett zu Hause im Stall gefunden das würden wir uns zurecht sägen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.